Aktuelles

Zum Jubliäum 50 Jahre Gemeinde Alfdorf haben sich mehrere Vereine der Gemeinde zusammengefunden, um miteinander eine große Laufveranstaltung aus der Taufe zu heben. 

MAU - Miteinander Alfdorf umrunden
 

Am Tag des Schwäbischen Waldes, dem 18. September 2022, können Läufer und Wanderer die weitläufigen Gemeindegrenzen beim 1. MAU-Lauf zu Fuß erkunden. Entlang der Strecken sorgen die teilnehmenden Vereine der Gemeinde an insgesamt 9 Verpflegungsstationen (inkl. Zielverpflegung) für das leibliche Wohl der Teilnehmer, damit diese Alfdorf #MITEINANDER - getreu dem von Bürgermeister Krötz in 2020 ausgerufenen Motto - umrunden können.

Die verschiedenen Strecken bzw. Distanzen sollen dabei möglichst wenig entlang von Verkehrsstraßen verlaufen und darüber hinaus die schönsten Flecken der Gemeinde durchqueren – gleichzeitig versucht das Organisationsteam, die örtliche Gastronomie in der Streckenführung so gut wie möglich miteinzubeziehen, damit entlang der Strecke Zuschauer verweilen und die Teilnehmer lautstark anfeuern können.

Start und Ziel des MAU ist das neue Kultur- und Sportzentrum in Alfdorf. Und dazwischen gibt es frische Luft und  jede Menge Natur für die Bewegungsbegeisterten: Täler, Hügel, Seen, Wald- und Wiesenpfade sind garantiert Teil des Vergnügens. Für den MAU 50 besteht die Möglichkeit einer Laufstaffel mit bis zu 5 Personen. Mit dem MAU 50 wollen wir euch mit den sehr großzügigen Finisher-Zeiten außerdem die Möglichkeit bieten, eure Laufleistung von Marathon auf die Ultradistanz zu verlängern.

Nähere Informationen unter:

Maurathon

Tauziehfest „light“


Am 14. und 15. Mai 2022 findet beim Sportgelände in Pfahlbronn ein Tauziehfest „light“
statt.
Am Samstagnachmittag wird ab 14.30 Uhr anlässlich des 50-jährigen Jubiläums der
Gemeinde Alfdorf der Gemeinde-Cup, ein Jedermann-Tauziehturnier ausgetragen.
Gestartet wird in den Klassen Kids-Cup (7-12 Jahre, Beginn 14:30) und Gemeinde-Cup
(Jugendliche ab 13 Jahren und Erwachsene, Beginn ca. 15:30). Alle Firmen, Vereine,
Schulen, Clubs usw. aus der Gemeinde Alfdorf und Umgebung sind herzlich eingeladen,
an diesem Jubiläumsturnier teilzunehmen. Auf die Gewinner warten attraktive Preise! 
Weitere Infos zum Gemeinde-Cup / Kids-Cup gibt es auf unserer Homepage www.tzf-
pfahlbronn.de. Eine Anmeldung ist noch bis zum 8. Mai möglich.
Abends ist ab 20 Uhr Party im Festzelt mit DJ Frogge, es gibt einen Barbetrieb und
Cocktails.
Am Sonntag wird ab 13 Uhr das erste Landesliga Tauziehturnier der Saison
2022 ausgetragen. Die heimische Mannschaft startet in der 700kg- und der 600kg-Klasse
und wird auch in diesem Jahr wieder versuchen, gleich zum Auftakt der Saison einige
Punkte zu erkämpfen. Dabei hoffen unsere pfahlbronner Aktiven auf die Unterstützung
durch das heimische Publikum. Es können spannende Wettkämpfe erwartet werden.
An allen Festtagen gibt es eine Bewirtung mit Speisen und Getränken, am
Sonntagnachmittag haben wir außerdem Kaffee und Kuchen im Angebot.
Der Eintritt ist an allen Festtagen frei.

Schlepperausfahrt 2020

Treffpunkt war um 10:00Uhr am Vereinsheim.

Das erste Teilstück der Strecke führte uns nach Alfdorf, wo wir unseren Vorstand abholten. Die Fahrt ging nun meinst über nicht öffentliche Straßen, ländlich sehr reizvoll, an den Rehnenmühlensee. Am Kiosk am See wurde das Mittagessen eingenommen. 

 

 Gestärkt und gut gelaunt ging die Fahrt weiter, nun Richtung Pfahlbronn.

Auf der Rückfahrt wurden noch zweit Haltestationen angesteuert. Die Erste war das Hof Cafe Weggenziegelhütte (Hervorragender Salzkuchen), die zweite war das Gasthaus zum Lamm in Enderbach. 

Vielen Dank an alle Teilnehmer und auch eine baldige Wiederholung. 

Tauzieherausflug ins Ries

 

Der diesjährige Vereinsausflug startete bereits schon um 6.30 Uhr. Nach einer Busfahrzeit von eineinhalb Stunden wurde vor den Toren Nördlingens das zweite Frühstück eingenommen. Es gab Wurst, Käse, Muffins und Kuchen, sowie Kaffee und andere Getränke. Danach ging die Fahrt weiter zum bayerischen Eisenbahnmuseum. Da an diesem Tag dort auch die Rieser Erlebnistage stattfanden, waren einige der Dampflokomotiven und die Drehscheibe in Betrieb. Insgesamt gibt es Vorort noch 8 voll funktionsfähige Dampflokomotiven. Während der Führung wurden viele Informationen zur dortigen und allgemeinen Eisenbahngeschichte vermittelt. Die mitgereisten Kinder staunten über die Größe der Dampflokomotiven. Wenn man davor steht, sind das schon andere Dimensionen als bei einer Modelleisenbahn.

Nach einer kurzen Busfahrt wurde im Schlosshof der Harburg zu Mittag gegessen. Bereits 1150 wurde die Harburg erstmalig erwähnt. Bis heute hat es während dieser Zeit eine bewegte Geschichte gegeben. Unsere Führerinnen hatten deshalb viel hierzu zu erzählen. Von der Burg aus gab es in alle Richtungen eine hervorragende Aussicht.

Anschließend fuhren wir weiter nach Wemding auf den Parkplatz Johannisweiher. Bei der Führung durch die historische Altstadt erfuhren wir vieles über die Vergangenheit der Stadt aber auch über den Mediziner Leonhart Fuchs, der 1501 in Wemding geboren wurde. Nach ihm wurden die berühmten Fuchsien-Blumen benannt. Beim Bus gab es dann nochmals eine Stärkung bevor es zurück in Richtung Heimat ging. Alle mitgereisten Teilnehmer konnten sich nach der Rückkehr über einen schönen und informationsreichen Ausflugstag freuen.

 

 

Binokelturnier im Vereinsheim
Das alljährliche Binokelturnier fand im voll besetzten Vereinsheim wieder am 5. Januar statt. Die Teilnehmer konnten in den zwei Durchgängen mit jeweils 15 Spielen möglichst viele Punkte sammeln. Mehrmals wurde der Doppel-Binokel mit 300 Augen gemeldet. Weiterhin wurde zwei Mal ein Tausender gemeldet. Dies waren je 8 Damen und Könige. Alle 33 Teilnehmer konnten einen Sachpreis oder Wertgutschein mit nach Hause nehmen. Diese wurden mitunter aus dem Startgeld finanziert. Die Spenden kamen von den Metzgereien Bohn aus Alfdorf und Greiner aus Pfahlbronn, der Gaststätte Seehof am Leinecksee und von Getränke-Seibold aus Welzheim. 
Die Tauziehfreunde bedanken sich bei den zahlreichen Binokelfreunden für ihr Kommen und den spannenden Spielen. Weiterer Dank gilt den Spendern und dem Organisationsteam, das für einen reibungslosen Ablauf des Turniers gesorgt haben.
Die drei Erstplatzierten sind Hans Grund (1. Platz, Bildmitte), Peter Haynold (2. Platz, links) und Karl Oswald Strobel (3. Platz,rechts)
 
 
National CPR Association